Ihre Erfahrung zählt!

Unterstützen Sie uns bei der Beantwortung unserer Fragen und tragen Sie dazu bei, valide Daten über das Verordnungsverhalten in Bezug auf DiGA von Klinikärztinnen und Klinikärzten und niedergelassenen Gynäkologinnen und Gynäkologen zu evaluieren.

Leitlinienkonform und evidenzbasiert

Wirksamkeit in klinischen Studien nachgewiesen

Dauerhaft im DiGA-Verzeichnis des BfArM gelistet

Strengster Datenschutz nach ISO 27001 und CE-gekennzeichnet

Was wollen wir erreichen?

Verordnungsverhalten von DiGA anhand von PINK! Coach evaluieren

Validierung der verwendeten Fragebögen und Methoden für eine multizentrische klinische Prüfung der Phase IV (Post-Market-Surveillance) des Medizinprodukts PINK! Coach sowie Evaluierung der Wahrnehmung und Akzeptanz der DiGA PINK! Coach für Brustkrebspatientinnen durch Ärztinnen und Ärzte in Deutschland

Die Verordnung von DiGA anhand des Beispiels PINK! Coach ist mit einem geringen Zeitaufwand verbunden und führt insgesamt zu einer zeitlichen Entlastung der verordnenden Ärztinnen und Ärzte und des medizinischen Fachpersonals.

Ärztinnen und Ärzte in Deutschland, die Patientinnen mit einem histologisch gesicherten Mammakarzinom betreuen.

Pro ausgefülltem Verordnungsfragebogen pro Patientin erhalten Sie 50 Euro als Aufwandsentschädigung. Die Abrechnung erfolgt über ein Formular, das wir Ihnen mit den Onboarding-Unterlagen zukommen lassen.

PINK! Aktiv gegen Brustkrebs ist ein ärztlich geführtes Online-Angebot für Patientinnen mit der Diagnose Mammakarzinom. PINK! unterstützt Betroffene mit leitlinienkonformen Informationen durch Website-Artikel, Podcasts, Webinare und das Angebot der DiGA PINK! Coach , die Patientinnen im Rahmen der Therapie und Nachsorge begleitet und täglich mit individuellen Zeilen dazu motiviert, sich mehr zu bewegen, achtsamer zu leben und sich gesünder zu ernähren. 

So funktioniert die Teilnahme

1

Anmeldung

Hier können Sie sich zur Studie anmelden. Nach erfolgter Registrierung schicken wir Ihnen einen kurzen Kooperationsvertrag, in dem die Abrechnungsmodalitäten festgelegt sind, zur Unterschrift zu.

2

Onboarding-Termin

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie per Mail einen Vorschlag für einen kurzen persönlichen Onboarding-Termin, in dem unsere Mitarbeiterinnen Ihnen den Ablauf der Studie erklären und Ihre Fragen beantworten.

3

Paket erhalten

Im Anschluss an das Onboarding erhalten Sie noch einmal alle Informationen zusammengefasst per Post (u.a. Flyer und weitere Informationen) und per E-Mail (inkl. dem Link zu den Fragebögen pro Verordnung und dem Link zum Baseline-Fragebogen).

4

Fragebögen ausfüllen

Sie können unbeschränkt viele Fragebögen pro Patientin ausfüllen, es ist jedoch Voraussetzung, dass sich jeder Fragebogen auf eine Patientin bezieht, der PINK! Coach verordnet wurde.

5

Aufwandentschädigung erhalten

Pro ausgefülltem Verordnungsfragebogen pro Patientin erhalten Sie 50 Euro als Aufwandsentschädigung. Die Abrechnung erfolgt über ein Formular, das wir Ihnen mit den Onboarding-Unterlagen zukommen lassen.

6

Spannende Insights erhalten

Alle drei Monate lassen wir Ihnen per E-Mail kurze Insights zu den wichtigsten Ergebnissen und Erkenntnissen aus der Umfrage zukommen.

Unterstützen Sie unsere wissenschaftliche Arbeit mit Ihrer Teilnahme!

Nehmen Sie an unserer Studie zur Schaffung einer Datengrundlage zur Evaluierung der Wahrnehmung und Akzeptanz in Bezug auf DiGA teil

Was ist eine DiGA?

Als Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) werden CE-gekennzeichnete Medizinprodukte einer niedrigen Risikoklasse bezeichnet, die auf digitalen Technologien beruhen und erfolgreich vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) geprüft und zugelassen wurden. Sie unterstützen und begleiten Betroffene bei ihrer Erkrankung oder in der Nachsorge und werden auch „App auf Rezept“ genannt, da sie von Ärztinnen und Ärzten und Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten budgetneutral verschrieben werden und die Krankenkassen für die Kosten aufkommen. 

Die wichtigsten Fakten zur DiGA

PINK! Coach verordnen

So verordnen Sie PINK! Coach

Sie können PINK! Coach gesetzlich versicherten Patientinnen mit gesichertem Mammakarzinom (ICD-10 C50) und einer (oftmals diagnosebedingten) mindestens leichten depressiven Symptomatik verschreiben* – sowohl therapiebegleitend als auch während der Nachsorge.

Ein Rezept für die Nutzung der App gilt 90 Tage. Im Anschluss sind unbegrenzt viele Folgeverordnungen möglich, die Sie ebenfalls budgetneutral verschreiben können.

1. Wählen Sie PINK! Coach im Praxisverwaltungssystem (PVS) über die Pharmazentralnummer (PZN) aus oder geben Sie direkt die PINK! Coach PZN 18206191 ein.
Rezept Mockup für Digitale Gesundheitsanwendung PINK! Coach
 
KASSENREZEPT – MUSTER 16
PZN 18206191
PINK! Coach

 
KASSENREZEPT – MUSTER 16
mit additiver Kennzeichnung „Entlassmanagement“
PZN 18206191
PINK! Coach

2.Erstellen Sie aus dem PVS Muster 16 das druckfertige Arzneimittelrezept und händigen Sie es Ihrer Patientin aus.

3.Ihre Patientin reicht das Rezept selbst bei ihrer Krankenkasse ein und erhält von dieser einen Code, mit dem sie die App freischalten kann. Die Patientin lädt die App aus dem Google Playstore/App Store auf ihr Smartphone.

* Eine „mindestens leichte depressive Symptomatik“ oder mindestens leichte psychische Belastung kann z.B. in Folge der Erkrankung auftreten. Wir empfehlen einen entsprechenden Vermerk in der Patientenakte. 

PINK! Coach – die App auf Rezept

Der tägliche Begleiter für Ihre Brustkrebspatientinnen

PINK! Coach wurde von der Gynäkologin und Brustkrebsspezialistin Prof. Dr. Pia Wülfing in Zusammenarbeit mit namhaften Experten speziell für Patientinnen mit der Diagnose Brustkrebs (Mammakarzinom, ICD-10 C50) entwickelt. Die PINK! Coach-App ist darauf ausgelegt, Brustkrebspatientinnen in jedem Stadium der Erkrankung und Behandlung Unterstützung zu bieten und sie zu befähigen, aktiv an ihrer Therapie und Nachsorge teilzunehmen. Alle Inhalte basieren auf den aktuellen S3-Leitinien, zudem wurden DiGA für Brustkrebspatientinnen auch bereits in die AGO-Empfehlungen [4] aufgenommen.

Das leistet PINK! Coach

patientinnen-illustration.png

Vorteile für Ihre Patientinnen

illu-info-brustkrebs-98x98px.png

Vorteile für Sie und Ihr Team

Wissenschaftliche Studien

Als ärztlich geführtes Angebot für Brustkrebspatientinnen war es uns – neben den positiven Rückmeldungen durch Patientinnen und Fachkreise – auch ein Anliegen, die Wirkung der App wissenschaftlich nachzuweisen.

Wissenschaftliche Kooperationen

[1] Pilotstudie: Wolff J, Wuelfing P, Koenig A, Ehrl B, Damsch J, Smollich M, Baumann FT, Harbeck N, Wuerstlein R. App-Based Lifestyle Coaching (PINK!) Accompanying Breast Cancer Patients and Survivors to Reduce Psychological Distress and Fatigue and Improve Physical Activity: A Feasibility Pilot Study. Breast Care (Basel). 2023 Oct;18(5):354-365. doi: https://doi.org/10.1159/000531495. Epub 2023 Jun 16. PMID: 37901047; PMCID: PMC10601684.
[2] Erprobungsstudie: Wolff, J., Seidel, S., Wuelfing, P., Lux, M. P., Eulenburg, C. Z., Smollich, M., Baumann, F. T., Seitz, S., Küemmel, S., Thill, M., Tio, J., Braun, M., Hollaender, H., Seitz, A., Horn, F., Harbeck, N. & Wuerstlein, R. (2024b). App-based support for breast cancer patients to reduce psychological distress during therapy and survivorship – a multicentric randomized controlled trial. Frontiers in Oncology, 14. https://doi.org/10.3389/fonc.2024.1354377
[3] Real-World-Evidence: Wolff J, Smollich M, Wuelfing P, Mitchell J, Wuerstlein R, Harbeck N, Baumann F. App-Based Lifestyle Intervention (PINK! Coach) in Breast Cancer Patients—A Real-World-Data Analysis. Cancers. 2024; 16(5):1020. https://doi.org/10.3390/cancers16051020
[4] Gynäkologische Onkologie Kommission Mamma. Empfehlungen gynäkologische Onkologie Kommission Mamma: Supportive Therapie und Nebenwirkungsmanagement: Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie E.V.; 2024 [Available from: https://www.ago-online.de/leitlinien-empfehlungen/leitlinien-empfehlungen/kommission-mamma

Unterstützen Sie unsere wissenschaftliche Arbeit mit Ihrer Teilnahme!

Nehmen Sie an unserer Studie zur Schaffung einer Datengrundlage zur Evaluierung der Wahrnehmung und Akzeptanz in Bezug auf DiGA teil

Ihre Ansprechpartnerinnen

Unsere Studienleiterin und das Support-Team stehen Ihnen während der gesamten Testphase zur Seite und analysieren abschließend die Ergebnisse.

Jana Conrad

Klinische Epidemiologin M.Sc.

Jana Conrad steht Ihnen bei Fragen zur Studie und während der Studie als Ihre Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie erreichen sie unter:

E-Mail: wama.studie@pink-brustkrebs.de

Ihre Ansprechpartnerinnen bei weiteren Fragen

PINK! Support-Team

Bei allgemeinen Fragen zu PINK! Coach oder wenn Sie einen Testzugang benötigen, hilft Ihnen unser Support-Team gerne weiter

Telefon: +49 40 468 9808 63 (Montag bis Freitag: 09:00-15:00 Uhr)

FAQs

Wir bitten Sie, jeweils zum Quartalsende das vorgefertigte Abrechnungsformular (den Onboarding-Unterlagen beiliegend) auszufüllen und per Mail (payments@pink-brustkrebs.de) oder per Fax (040 468 9808 62) an die PINK! gegen Brustkrebs GmbH zurückzusenden. Die Auszahlung dauert maximal 15 Werktage.

Scannen Sie den QR-Code von einem unserer Flyer. Sie gelangen zu unserer Homepage, auf der Sie sich für die Studienteilnahme anmelden können, oder melden Sie sich direkt über folgenden Link an: https://www.pink-studie.de/wama. Nach erfolgter Registrierung erhalten Sie von uns einen kurzen Kooperationsvertrag, in dem die Abrechnungsmodalitäten festgelegt sind, zur Unterschrift. 

Die Studie läuft über einen Zeitraum von 6 Monaten. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Das Forschungsvorhaben wird ausschließlich von der PINK Aktiv gegen Brustkrebs GmbH finanziert.

Gerne stellen wir Ihnen einen Testzugang zur Verfügung. Für den Erhalt wenden Sie sich bitte an unser Support-Team: support@pink-brustkrebs.de oder +49 40 468 9808 63 (Montag bis Freitag: 09:00-15:00 Uhr) 

Sie können PINK! Coach gesetzlich versicherten Patientinnen mit gesichertem Mammakarzinom (ICD-10 C50) und einer (oftmals diagnosebedingten) mindestens leichten depressiven Symptomatik verschreiben – sowohl therapiebegleitend als auch während der Nachsorge.  Eine „mindestens leichte depressive Symptomatik” oder mindestens leichte psychische Belastung kann z.B. in Folge der Erkrankung auftreten. Wir empfehlen einen entsprechenden Vermerk in der Patientenakte.

Sie können jederzeit die Teilnahme an dem Forschungsprojekt ablehnen oder Ihre Einwilligung ohne Folgen oder Nachteile zurückziehen.

Bei Fragen zur Studie steht Ihnen Jana Conrad (wama-studie@pink-brustkrebs.de) zur Verfügung. Bei allgemeinen Fragen zu PINK! und PINK! Coach wenden Sie sich bitte an unser Support-Team: support@pink-brustkrebs.de oder +49 40 468 9808 63 
(Montag bis Freitag: 09:00-15:00 Uhr)

Wir möchten Sie herzlich einladen, teilzunehmen

Mit dieser Studie wollen wir unter anderem herausfinden, ob die Verordnung von PINK! Coach eine Zeitersparnis im ambulanten und stationären Alltag darstellt und Ärztinnen und Ärzte in ihrer Arbeit entlasten kann.Ihre Erfahrung ist deshalb gefragt: Unterstützen Sie uns und die Brustkrebspatient:innen, indem Sie sich für die Umfrage anmelden.

Shopping Basket